Digitale Agenda für Hilden (30.10.19)

Die CDU Fraktion beantragt im Rat der Stadt Hilden am 30. Oktober 2019:

Die Stadtverwaltung wird beauftragt, ein Konzept „Digitale Agenda für Hilden“ zu entwickeln und dem Rat im kommenden Frühjahr vorzulegen. Das Konzept soll eine umfangreiche Digitalisierungsstrategie der städtischen Verwaltung für den Zeitraum bis ins Jahr 2025 enthalten.

Zusätzlich soll geprüft werden, ob eine hauseigene Applikation für Smartphones, die auch einen Mängelmelder enthalten soll, die Kommunikation zwischen Hildener Bürgerinnen, Bürgern und Verwaltungsangestellten effektiver gestalten kann.

Begründung:

In Deutschland haben sich viele Kommunen eine digitale Agenda gesetzt. Eine Digitalisierungsstrategie der Stadtverwaltung sollte nach Meinung der CDU Fraktion Hilden dazu genutzt werden, um bewährte Verwaltungsstrukturen zu vereinfachen und das Leben der Bewohner unserer Stadt angenehmer zu gestalten. Eine digitale Agenda soll dabei helfen, die Abläufe der Verwaltung – insbesondere in Zusammenarbeit mit den Hildener Bürgerinnen und Bürgern – schneller, effizienter und wirtschaftlicher zu machen.

Viele Bürgerinnen und Bürger wünschen sich gerne, dass wiederkehrende Aufträge im Bürgerbüro oder im Ordnungsamt auch elektronisch erfolgen können. Die Möglichkeiten dieser Digitalisierung sollten nach Meinung der CDU Fraktion Hilden für unsere Stadt vollständig ausgeschöpft werden.