Mitglieder bestätigen Vorstand

Junge Union Hilden bestätigt Vorstand

Die Mitglieder der Jungen Union Hilden hielten in den Räumen des Vereinsheimes des TuS 96 am gestrigen Samstag Ihre Jahreshauptversammlung ab, um im regulär stattfindenden Turnus einen neuen Vorstand zu wählen. Der amtierende Vorstand um den Vorsitzenden Michael Wegmann wurde mit großer Mehrheit bestätigt.

Der neue Vorstand der Jungen Union Hilden setzt sich wie folgt zusammen: Der Vorsitzende Michael Wegmann wurde ebenso wie seine Stellvertreter Alina Hufmann und Maximilian Rosenow im Amt bestätigt. Neu als stellvertretende Vorsitzende gewählt ist nun auch Marina Krischik. Das Schatzmeisteramt wird weiterhin von Tristan Zeitter gepflegt. Neu als Geschäftsführerteam sind die vorherigen Beisitzer Philip Razum (Geschäftsführer) und Fabian Filatov (stellvertretender Geschäftsführer), die sich auch die Aufgaben der bisherigen Schriftführerin teilen. Ergänzt wird der geschäftsführende Vorstand durch die Beisitzer Ramon Kimmel, Norman Leppin, Miriam Meding und Sarah Wolpers.

Anna Kittel und Astrid Schimang kandidierten aus beruflichen Gründen nicht erneut für den Vorstand und wurden anschließend herzlich von den Mitgliedern für ihre geleistete Arbeit verabschiedet. Insbesondere Astrid Schimang war für die Junge Union seit sechs Jahren als Schriftführerin eine verlässliche Größe im Vorstand.

 

Die Arbeit des neuen Vorstandes wird davon geprägt sein die bisherigen Vorbereitungen zur Kommunalwahl weiter voranzutreiben. „Wir wollen zur Kommunalwahl am 13. September die jüngste Ratsliste stellen!“, lautet das Ziel des alten und neuen Vorsitzenden Michael Wegmann, der bereits seit Mai 2014 für die CDU im Rat der Stadt Hilden sitzt. Wegmann weiter: „Auf die Stadt Hilden kommen in den nächsten Jahren große Aufgaben zu. Die Entscheidung der Bürgerinnen und Bürger unserer Heimatstadt im kommenden Jahr wird eine Weichenstellung für eben diese Aufgaben sein. Unser Ziel muss es sein, Hilden als fahrrad-, europa- und vereinsfreundliche Kommune weiter zu entwickeln. Auch ist ein stärkerer digitaler Ausbau unserer Stadtverwaltung ist längst überfällig. So muss es beispielsweise möglich sein, einen Termin im Bürgerbüro auch im Internet zu vereinbaren oder besser genutzt werden, Mängel auf Hildener Straßen über eine App an den Bauhof zu übermitteln. Auch möchten wir uns für eine Erweiterung des Öffentlichen Nahverkehrs auch in den Nachtstunden einsetzen.

 

Die Junge Union Hilden ist mit 79 Mitgliedern die sehr mitgliederstarke Jugendvereinigung der CDU Hilden. Über die Arbeit und aktuelle Termine der Jungen Union Hilden können sich Interessierte jederzeit auf Facebook oder der Homepage informieren.

 

22. September 2019