Pressemitteilung: Vorsitzender Michael Wegmann tritt nicht erneut an

Der bisherige Vorsitzende Michael Wegmann (23) hat am vergangenen Mittwoch in einer Email innerhalb der Jungen Union bekannt gegeben, dass er für eine Fortführung seiner Tätigkeit als Vorsitzender nicht zur Verfügung steht. Nachdem er vom Vorstand der Jungen Union in der letzten Sitzung ein einstimmiges Votum dafür erhielt weiter zu kandidieren, zog er nun seine Kandidatur zurück.

„Wir haben die Junge Union Hilden vor drei Jahren am 28. Mai aus der Versenkung geholt und seitdem geformt. Das Ergebnis kann sich heute sehen lassen. Wir verfügen über 20 Aktive Mitglieder mit steigender Tendenz, zahlreiche Veranstaltungen und eine ausgearbeitete Struktur. Das ist in den letzten Jahren gemeinsam geschaffen worden.“ „Den Vorsitz zu verlassen ist nach den intensiven letzten Jahren nicht einfach. Ich denke jedoch, dass jetzt der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist, da der bevorstehende neue Vorstand einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Außerdem bleibe ich der JU natürlich in der einen oder anderen Funktion erhalten“, fügte er an.

Wer die Nachfolge des Ratsherrn der CDU antritt ist noch unklar. Das plötzliche Zurückziehens der Kandidatur war so nicht zu erwarten. Bewerbungen sind noch nicht eingegangen.

„Ich wünsche mir einen frischen Kandidaten, der fern von politischen Einflüssen und mit einer gewissen Gelassenheit neue Akzente als Vorsitzender setzen kann. Frische Ideen bringen uns weiter. Fehlende Innovationen heißen Stagnation“, äußerte Wegmann.